Home   Lebenslauf   Publikationen   Impressum  




Beruflich befasse ich mich u.a. mit der Analyse der weltweiten Öl- und Gasmärkte. In diesem Zusammenhang interessieren vor allem die Preisentwicklungen bis 2040, die zugehörigen Öl- und Gasflüsse sowie die Auswirkungen verschiedenster Einflussgrößen. Dies können z.B. Annahmen zur geopolitischen Entwicklung, zum Wirtschaftswachstum, zu Wechselkursen, zum Investitionsverhalten in neue Assets oder auch zu Fördermengen durch Fracking in einzelnen Ländern sein. Folgende Fragestellungen werden u.a. beantwortet:
  • Welchen Einfluss haben die Wahl von Donald Trump und der Brexit auf die globalen Energiemärkte?
  • Wie viel Flexibilität brauchen wir in Zukunft im europäischen Gasmarkt und was sind Gasspeicher dann wert?
  • Ist die Versorgungssicherheit in Europa gefährdet und was ist die Strategie Russlands?
  • Wie würde sich ein Fracking-Boom in China auf die globalen Energiemärkte auswirken?
  • Wie groß wird die anstehende Schwemme an verflüssigtem Gas (LNG) sein und welchen Einfluss hat dies auf die Gaspreise?
  • Wie ändern sich die Preise für Gas und NGLs, wenn sich der Ölpreis ändert?
  • Wie haben sich die Kosten im E&P-Sektor in den letzten Jahren entwickelt und was wird ihr zukünftiger Verlauf sein?
  • Was ist der Wert von einzelnen Assets? Welches Produktionsportfolio und welche Liquidität haben einzelne Unternehmen?
Für die Analysen nutze ich neben meinem Expertennetzwerk auch ein weltweites fundamentales Gasmarktmodell sowie diverse Modelle, mit denen Produktionsmengen für Öl und Gas quellenscharf prognostiziert werden können. Beim Expertennetzwerk greife ich u.a. auf Analysten von Wood Mackenzie, PIRA, IHS Markit, AURORA und PÖYRY zurück.

Weitere Betätigungsfelder sowie Schnittstellen habe ich u.a. zu den Themen: Bewertung von Pumpspeicherwerken, Kapazitätsmärkte, Kraftwerkspark der Zukunft, Entwicklung der Strompreise, Kraftwerkseinsatzoptimierung, etc.

In der Vergangenheit hatte ich mich im Umfeld der Energiewirtschaft mit Produktinnovationen und ihrer Vermarktung befasst. Neben den Themen Demand Side Management, Virtuelles Kraftwerk und Smart Meter zählten hierzu auch Börsenprodukte für Großkunden, CO2-Minderungszertifikate und Herkunftsnachweise. Zudem war ich stark in die Elektromobilität eingebunden. Dort war ich u.a. für Geschäftsmodelle, Ladeinfrastruktur, Roaming, Clearing und Authentifikation verantwortlich.

Neben dem energiewirtschaftlichen Fokus geht es in einem Großteil meiner Publikationen auch um Prozessoptimierung. Konkret handelt es sich um hochflexibles sowie strategisches Workforce Management. Hierbei werden völlig neue Wege in Richtung einer hochintegrierten Planung zur Steigerung der Agilität im Workforce Management beschritten. Die untersuchten Probleme umfassen z.B. die untertägige Planung von Arbeitsplatzwechseln für den passgenauen Personaleinsatz, die Kombination von Touren- und Personaleinsatzplanung für Techniker im Außendienst sowie die automatische Erstellung von Arbeitszeitmodellen direkt in der Einsatzplanung.

Für Fragen und Anregungen stehe ich selbstverständlich gerne zur Verfügung.

Dr. Maik Günther